InSecret Swingerblog
Freitag, September 20

Young and Sexy – YourNiteLife

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Wir können nichts Neues zu dieser Party schreiben, was aber auch nicht negativ ist.
Denn auch diese Party der YourNiteLife in der Tempeloase war einfach wieder absolut klasse!…

Wir sind gegen 20:30Uhr angekommen und wurden wie in gewohnter Weise vom Team YNL mit einem Gläschen Sekt freundlich begrüsst. Die TO schien noch recht leer, aber so konnten wir den Abend entspannt starten mit einem Drink und waren am Buffet naschen. Gegen 22Uhr trafen dann auch die letzten Gäste ein – es waren auf JC 250 Gäste angemeldet. Ob wirklich Alle erschienen sind können wir nicht ganz beurteilen –
Fakt war: Die TO war angenehm gefüllt und jede Ecke gut besucht.

Auch hier wieder ein wunderschönes und heisses Publikum, welches von YNL ausgesucht wurde. Gemixt mit “bekannten Gesichtern” und schönen neuen Bekanntschaften!
Die Musik war wieder 1A – so wurde getanzt, gequatscht, gelacht und auf den Spielwiesen ging es auf beiden Etagen heiss her – besonders die grosse Gangbangwiese in der unteren Etage war diesmal heiss begehrt! Leider sank der Sauerstoffgehalt dort drastisch, sodass es einem vorkam als ob man auf dem ersten Basecamp des Mount Everest stand – außer das es hier natürlich nicht so kalt war – sondern very HOT.

 

An diesem Abend fehlte uns leider die Lust am Sex – woran das lag können wir irgendwie selbst nicht genau sagen. Auch das kann mal passieren! Daher nutzen wir einfach mal zu später Stund den schönen Wellnessbereich der TO. Der Pool war Unser und wir sind einige Male in die Sauna gegangen. Wir haben ausgiebig gefeiert, tolle Menschen kennengelernt

– welch Balsam für die Seele zum Abschluss einer heißen Nacht.

 

 

 

Zur Tempeloase selbst:

Die Räumlichkeiten sind einfach spitze, lediglich die oben erwähnte Klimatisierung in den Räumen ist gewöhnungsbedürftig sobald es voller wird und Alle Ihrer Lust freien Lauf lassen! Auch das Barpersonal wie immer freundlich, locker und gut organisiert, so musste Niemand lange auf das bestellte Getränk warten.
intern: diesmal wurde ich ( Sven ) Gottseidank von Mr.Sambuca etwas verschont 🙂 

Wobei uns diesmal doch erheblich auffiel, dass die Drinks immer dünner wurden im Gegensatz zu unserem letzten Besuch. So verwandelte sich ein Jacki-Cola schnell in eine Cola mit leichter Jacknote ohne Wirkung. Schade!
Ebenso war an diesem Abend der Pool leider wiederholt nicht warm genug – Nächste mal nehmen wir mal ein Thermometer mit, um zu gucken wo es kälter ist ( Nordpol oder TO-Pool 😉 ). Die Raucherlounge war diesmal leider extrem verqualmt, sodass man selbst als Raucher schon etwas Probleme hatte irgendwo Frischluft zu ergattern, um nicht einer Nikotinvergiftung zu erlegen. Es kann nicht sein, dass wenn man die Raucherlounge betritt, einen kräftigen Zug aus dem Raum nimmt und man das Gefühl hatte schon zwei Zigaretten geraucht zu haben – Ob es an der Belüftung lag, die eventuell nicht richtig funktionierte oder an diesem Abend einfach viel zu viel geraucht wurde können wir nicht beurteilen. Es war jedoch auf Dauer etwas unangenehm.

Das Buffet war diesmal besser und ansprechender hergerichtet, aber hat noch lange nicht das Niveau erreicht, welches es unserer Meinung nach haben müsste für einen von JC ausgezeichneten 5-Sterne-Club. Ein Glück gab es diesmal keine Oliven mit KNOBLAUCH wie bei unserem letzten Besuch. Aber positiv anzumerken ist, dass die Köchin diesmal immer präsent war.

Erstaunlicherweise leerte sich die TO gegen 2Uhr zunehmend, in der Raucherlounge wurde die Temperatur herruntergedreht, sodass man schon fast das Gefühl hatte im Außenbereich zu sitzen und die grosse Leinwand wurde ausgeschaltet auf dem seid 20:30Uhr bis zum Schluss immer der gleiche Film gezeigt wurde, der im übrigen eher abtönend wirkte als anregend. Wenigstens wissen wir jetzt, dank der drastischen Wiederholungen des Films, dass auch ein Porno zum Einschlafen einladen kann. Zudem war es in der Lounge jetzt auch noch sehr dunkel geworden – Anstandshalber sollte doch darauf geachtet werden, dass wenn Gäste im Club sind, alle Gegebenheiten weiterhin funktionieren und mit diesen Mitteln nicht ein höflicher Rauswurf initialisiert wird.
Aus diesen genannten Gründen haben wir dann gezwungener Maßen die Heimfahrt angetreten.

 

Wir wünschen Allen einen schönen Sonntag, erholt Euch gut, bleibt anständig und bis zum März,
zur Maskennacht in der TO – Peace

 

Liebe Grüße
Simone und Sven 

 

Share.

About Author

Leave A Reply

error: © InSecret.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen